Donnerstag, 26. März 2015

Ausnahmsweise

nähe ich einmal für ein Mädchen. Meine Patentochter bekommt ein Kleid aus einer meiner alten Jeans.
Ein bisschen was hat es schon, dieses Getüdel mit Spitze und Bändern...

Aber gut, dass Patentochters Mama kein Rosa mag. Das wäre dann doch etwas zu viel für mich gewesen. Puh. 
Nochmal Glück gehabt. 

Samstag, 14. März 2015

Flicken

auf die Jeans. Diesmal in Flecktarn aus Resten einer Zeltbahn. So kann ich das Beinkleid für eine weitere Saison retten und Junior braucht keine neue Kurze.

Ansonsten hören wir im Alltag wenig von der Bundeswehr. Alles ist ruhig. Ein paar Übungen in Planung, aber nichts Konkretes für den Kalender. Viel Hin-Und-Her. Das Übliche. 

Ich genieße den Alltag, der zur Zeit ganz beschaulich dahinzieht. 

Ostern und für uns der Beginn der Zelt-Schlafsack-Lagerfeuer-Zeit sind nicht mehr weit.

Einfach raus. Draußen sein. 
Ich freu mich.

Für die kurze Hose wirds leider noch etwas zu frisch sein...