Montag, 29. Juli 2013

Zivil

kann ich auch!
;-)

Bauplan 1:
1 roter Babybody
1 Langarmhemd in 86 (beige)
1 Schwangerschaftshemd (für die Bündchen)
1 gestreiftes Top von mir
und der Schnitt Moritz von Ki-ba-doo

Bauplan 2:
1 schwarzes T-Shirt vom Soldaten
1 britische Uniformhose in DPM
und der Schnitt Moritz von Ki-ba-doo

Beine

hoch ist bald vorbei...

Wir genießen die letzten Urlaubstage und es fällt mir langsam schwer, nicht an das Urlaubsende zu denken und schlechte Laune zu bekommen.
Wie jedes Mal.
Diese Zeit - die Tage zu viert - ist einfach wunderbar und zeigt, wie schön es sein kann. Doch der Gedanke an die Arbeit gibt mir ein dumpfes Gefühl im Bauch.
Seine Arbeit, meine Arbeit.
Allein mit den Kindern und das Gefühl, alles hänge an mir. Haushalt, Kinder, Arbeit. Manchmal zu viel... und ich wünschte, ich könnte mal einfach nur machen, wozu ich Lust habe. Aber das kann wohl kaum einer und der Gedanke tröstet mich. 
Vielleicht ist es auch nur die Ungewissheit, was mich erwartet: Wieder eine neue Stelle, neue Regeln, neue Menschen. 
Aber ein bißchen Zeit ist noch
...am Besten nicht daran denken. ;-)

Mittwoch, 24. Juli 2013

Bilder

die Kinder einer britischen Schule gemalt haben. In Deutschland würden die Pädagogen einen Psychologen hinzuziehen...





...gut, zugegeben, es ist eine Schule für Angehörige britscher Soldaten ;-)

Montag, 22. Juli 2013

2 Jahre

Bloggeburtstag!

Heute vor 2 Jahren habe ich diesen Blog gestartet und seid dem über "meine Heimatfront" - mein Leben mit meinem Soldaten und der Bundeswehr - berichtet.

Angefangen hatte alles mit dem letzten Einsatz, der uns damals bevor stand. Der Einsatz ging vorüber, aber die Bundeswehr ist so sehr Teil meines und unseres Lebens, dass es immer wieder etwas zu erzählen gibt und es mir immer noch Freude macht, darüber zu schreiben. 

Also auf die nächsten 2 und liebe Grüße an Euch, die Ihr immer so fleißig mitlest!


Geschafft

hat es heute Jenne!

Nach 154 Tagen Afghanistan-Einsatz holt sie heute ihren Mann vom Flughafen ab.
Es ist so schön das in ihrem Blog zu verfolgen, denn die Aufregung und Freude über die Rückkehr fühlt man in und zwischen jeder Zeile.

Jenne, ich wünsch dir ein wunderbares Wiedersehen!

Sonntag, 21. Juli 2013

Leben

im Felde...

Zelten mit den Jungs.

Wenig Aufwand, aber für die Jungs ein kleines Abenteuer. Schön!

... die 3 Nächte haben sogar recht gut geklappt: Beide Knirpse schliefen bei "Hört mal!" und dem  anschließenden Aufzählen von allerlei Tier- und Menschengeräuschen, die sie in der Dämmerung hörten, ein. Und die Kleinen schliefen tatsächlich durch und so lange, wie selten im "normalen" Bett.

Und die Großen konnten abends noch eine Runde am Feuer sitzen und Erwachsenenkram trinken. Auch schön!






Kokeln

mit Kindern.

Feine Sache - für die Kleinen und die Großen!

Und besser sie lernen es richtig, als dass sie es irgendwann allein versuchen...


Berufsbildungsmesse

und die Bundeswehr...

Eine großartige Geschichte recherchiert vom Seefahrer und in seinem Blog nachzulesen: Wie man elegant die Bundeswehr aufs Kreuz legt

Ich schüttle noch immer den Kopf und kann es nicht fassen...
Unbedingt lesen!!!


Mittwoch, 17. Juli 2013

Zugeschnitten

ist das nächste, zukünftige Soldatenkinder-Hemd aus gefleckten Resten.


Nebenbei wird der Sommer genossen - daher ist es hier zur Zeit etwas ruhiger. Man kann schließlich nie wissen, wie lange er anhält, der Sommer...

Sonntag, 14. Juli 2013

Dienstag, 9. Juli 2013

M3-Bühne




und Pionier-Heißluftballon. Beides gab es am letzten Wochenende beim Open Day der Royal Engineers in Hameln.

Das Wetter war großartig, der Cider schmeckte ebenso und Fish&Chips fehlten auch nicht.


Die Briten zeigten u.a. wozu eine Amphibie - neben dem Brücken- und Fährenbauen - noch zu gebrauchen ist (1A-Bühne!), sprangen aus Flugzeugen und führten den "Sapper"-Heißluftballon der Royal Engineers vor.









Bei den Info- und Verkauftischen der Einheit und verschiedener Wohltätigkeitsorganisationen gab es interessante Broschüren über die Betreuung von Angehörigen und Soldaten und u.a. Baxterbear zu kaufen. Und ein paar feine Kaffeetassen, Armbänder, Taschen, Anstecker, ... :-)  

War wieder ein wunderbarer Tag und ich kann nur Jedem empfehlen, die Gelegenheit zu nutzen und einmal zu einem TdoT der Briten zu gehen, bevor sie abziehen.
In Hameln ist das, soweit ich weiß, bereits 2014 der Fall. 
Irgendwie schade. 




Montag, 8. Juli 2013

Rückkehr

aus dem Krieg. Gucke mir gerade diese Dokumentation auf ARD an. Und in mir kocht es...
Stichwort Opium. 
Und Türkei. 
Das macht mich wütend! Die Türkei erlaubt keine Militärkonvois? Keine gepanzerten Fahrzeuge? 
Aber unsere Soldaten dürfen ihren Hintern an der Grenze zu Syrien für die Türkei hinhalten?

Wer diesen Handel gemacht hat und sich so über den Tisch hat ziehen lasse, gehört verhauen!

Übrigens eine klasse Reportage - auch wenn sie mich furchtbar aufregt und mir die Laune verdirbt.
Ich gucke tapfer weiter und hoffe aufs Happyend...

Kriegskinder

Gerade sehe ich mir eine Dokumentation über Napola-Schüler auf ZDFInfo an. Bilder von Jungs in Uniformen. Pimpfe, bei denen ich immer wieder meine beiden Jungs vor Augen habe. 
Und in mir die Erleichterung, dass meine Beiden die Schrecken dieses Krieges nicht erleben mussten.

Baxterbear

Wir haben einen neuen Mitbewohner. Sein Name ist Baxterbear und er war mir so sympathisch, dass ich ihn bei der ABF - The Soldiers' Charity mitnehmen musste.
Baxterbear sammelt Spenden für verschiedene Wohntätigkeitsvereinigungen, u.a. für auch für Organisationen der Royal Armed Forces.

Woher er seine Schulterverletzung und sein kaputtes Ohr hat, kann man in seiner Geschichte, die schon 1928 beginnt, nachlesen.

Nun erinnert mich Baxterbear jeden Tag hieran: "I try to have one thought at a time which is always a positive one." (aus Baxterbear - My 9 Philosophies)